Bodenbelagsarbeiten

Bodenbeläge Tufftigbelag

Gene­rell sind bei der Über­le­gung, wel­cher Boden­be­lag gewünscht wird,auch die räum­li­chen Ver­hält­nis­se zu berück­sich­ti­gen. Im spe­zi­el­len geht es um die Grö­ße, Höhe und Bean­spru­chung des Rau­mes, sei­ne Lage  in der Woh­nung, sowie die Licht­ver­hält­nis­se. Als nächs­tes ist der Unter­bo­den zu über­prü­fen, da auch hier­von abhän­gen kann, für wel­ches Pro­dukt man sich bei der reich­hal­ti­gen Aus­wahl ent­schei­det.  

 

Teppich

laminatTep­pich­bö­den gibt es in den ver­schie­dens­ten Far­ben, Qua­li­tä­ten und Mate­ria­li­en. Abge­se­hen von Velour- und Schlin­gen­bö­den, gibt es auch attrak­ti­ve Sisal- und Kokos­bo­den­be­lä­ge, die längst Ihr Öko-Image abge­legt haben und Ein­zug in moder­ne Haus­hal­te und Gewer­be­ob­jek­te fin­den.

 

 

Holz  

DesingbelagImmer belieb­ter sind in letz­ter Zeit Holz- oder hol­zähn­li­che Unter­grün­de, wie Die­len, Par­kett, Fer­tig­par­ketts und Lami­nat­bö­den gewor­den.

Gera­de bei die­sen Böden ist eine Tritt­schall­däm­mung drin­gend erfor­der­lich, da die­se nicht nur den Geräusch­pe­gel senkt, son­dern auch für eine ther­mi­sche Iso­lie­rung des Unter­bo­den sorgt.  

 

 

hometrend-logo
logo_big

JOKA_n